In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken, man jahrelang im Moos liegen könnte.

Franz Kafka

Logo der ANW Thüringen

Aufruf zu einer Kundgebung
am 24. August 2017 in Erfurt


Liebe Mitglieder und Freunde der ANW,

in vielen Gesprächen ist eine Unzufriedenheit mit der Politik der Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund und den Abgeordneten der Landtagsfraktion von Bündnis 90⁄Die GRÜNEN zu spüren. Gründe dafür gibt es reichlich, als Beispiele seien die Stilllegung von Wäldern, das Klimaschutzgesetz, das Nationale Naturmonument, Biosphärenreservate oder unzutreffende Schuldzuweisungen beim Artenschutz genannt. Es drängt sich der Eindruck auf, dass sich die GRÜNEN ohne Rücksicht auf andere Standpunkte auf Kosten der Landnutzer profilieren wollen – Dialog und fairer Interessenausgleich gehören offensichtlich nicht zu ihrem politischen Instrumentarium.
An dieser Stelle sei auf das Positionspapier "Denkanstöße" verwiesen, siehe hier:
» Positionspapier "Denkanstöße").

Es ist an der Zeit, mit den Politikern darüber zu reden!

Der Jahresempfang der GRÜNEN-Fraktion am 24. August 2017 im Landtag ist eine gute Gelegenheit dazu.

Es ist ab 16:00 Uhr eine Versammlung in der Jürgen-Fuchs-Straße in Erfurt von dem Verein "Statt Urwald – Kulturwald am Possen und Hainleite" angemeldet und von den Ordnungsbehörden genehmigt worden, an der sich alle grünen Verbände beteiligen wollen, so auch die ANW Thüringen.

Viele Grüße
Geschäftsstelle der ANW Landesgruppe Thüringen e.V.


***